Zum Saison-Auftakt kommt der Liga Fünfte: TuB erwartet SF Aligse

Es geht in Bocholt wieder los mit dem Volleybal! Am kommenden Sonntag, 20. September, 16.00 Uhr, starten die TuB-Schrauber mit dem Heimspiel in der Eurgio-Sporthalle in die Bundesliga-Saison 2015/16! Als Gegner kommt der Fünfte der vorherigen Saison die SF Aligse. Personell haben sich die „Schrauben“ stark verändert. Drei Spieler, die in den vergangenen Jahren das Gesicht der Bocholter wesentlich geprägt haben, haben die Mannschaft verlassen. Max Lake, Sebastian Sent und Lennart Bevers stehen den Bocholter in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Auf dem Transfermarkt ist es dem TuB gelungen den erfahrenen Niederländer Michel „Giel“ Koetsenruijter für die Position Außen/Annahme zur verpflichten. Zwei weitere Ergänzungen kamen aus den eigenen Reihen: Yannik Ahr und Luis Kubo werden auf der Libero-Position agieren. So gab es während der Saisonvorbereitung für die TuB–Trainer Zaleski/Böhme viel zu tun. Seit Anfang August hat die Mannschaft etliche Trainingseinheiten absolviert und die Trainingswirkung in mehreren Spielen prüfen lassen.  „Es sieht alles sehr gut aus, wir liegen im grünen Bereich“ so die Beurteilung von Chef-Trainer Waldemar Zaleski. So konnte die Mannschaft am vorherigen Samstag ein stark besetztes 3-er Turnier im holländischen Rijssen gewinnen und  sich am Sonntag gegen DJK Delbrück im WVV-Viertelfinale durchsetzen. „Wir steigern uns von Spiel zu Spiel“ – ergänzte Zaleski. Nichtsdestotrotz rechnen die beiden TuB –Trainer gegen Aligse mit einem schwierigen Spiel. Die Gäste aus Niedersachsen sind den Bocholtern bestens bekannt und „wir wissen über die Stärken dieser Mannschaft gut Bescheid und werden auch dementsprechend agieren“ – so Böhme. Ein guter Auftakt würde den TuB –Schrauben für die kommende Saison natürlich Rückenwind geben, so dass die Mannschaft auch auf die Unterstützung ihrer, mittlerweile stark angewachsenen Fangemeinde hofft.